Infos zum Hauskreis:

Der Männerhauskreis Soli Deo Gloria ist einer der rund 25 Hauskreise der FeG München-Mitte.

Unter Hauskreis versteht man eine Kleingruppe von 5 bis 10 Leuten, die sich normalerweise wöchentlich Zuhause bei einem der Mitglieder trifft, um gemeinsam Gott durch Lieder zu preisen, in der Bibel zu lesen, sich persönlich auszutauschen und zu beten.

Wir als Hauskreis Soli Deo Gloria sind ein Kreis von ca. 6-10 jungen Männern, die allesamt Eines eint: Der Glaube an einen lebendigen und allmächtigen Gott, der seinen Sohn Jesus Christus auf die Welt geschickt hat, um für unsere persönliche Schuld am Kreuz zu sterben.

Wir treffen uns jeden Mittwoch um 19.30 Uhr in den Räumlichkeiten der FeG München-Mitte (Mozartstr. 12), weil diese sehr zentral gelegen sind und uns Zuhause der Platz ausgegangen ist. 🙂 Dann singen wir ca. eine halbe Stunde, beschäftigen uns die folgende Stunde intensiv mit einem Bibeltext, tauschen uns anschließend über persönliche Anliegen aus und beten füreinander. Unser Ziel ist es, durch eine wachsende Erkenntnis der Herrlichkeit Gottes immer mehr in sein Ebenbild hinein verwandelt zu werden und unsere Leben zu seiner Ehre zu führen. Wir wollen uns in diesem Lebenswandel gegenseitig tragen und füreinander Verantwortung übernehmen. Deshalb sind uns regelmäßige Teilnahme am HK und gegenseitige Rechenschaft sehr wichtig

Dennoch freuen wir uns natürlich immer über Gäste, die auf der Suche nach einer christlichen Kleingruppe sind. Schaut einfach mal unverbindlich Mittwoch Abends vorbei (am besten vorher kurz Kontakt mit Simon aufnehmen).

Entstanden ist unser Hauskreis im März 2011 als Abspaltung des Hauskreises 3G der FeG München-Mitte (wir sind einfach zu viele Leute geworden :-)). Geleitet wird er seitdem von Simon Mayer. Der Name „Soli Deo Gloria“ ist einer der fünf reformatorischen Grundsätze, bedeutet auf Deutsch so viel wie „Gott allein zur Ehre“ und spiegelt das Fundament unseres Hauskreises wieder: Wir glauben an einen Gott, der über allem steht und dem alle Ehre gebührt!

Anfang 2012 haben wir uns geteilt, weil wir wieder zu viele Leute waren und unter der Leitung von Stefan Brändle ist der Hauskreis 2-42 (von Apg. 2-42) entstanden.

Update April 2013:
Inzwischen haben wir uns wieder geteilt. Unter der Leitung von Alex Vogt ist der Hauskreis FFF (Felsenfestes Fundament) entstanden.
Auch der Hauskreis von Stefan Brändle hat sich geteilt: Unter der Leitung von Kilian Bibra und Daniel Bottesch ist der Hauskreis DJL (den Jesus liebt) entstanden.

Update Juli 2013:
Der Hauskreis Soli Deo Gloria wurde inzwischen in einen reinen Männerhauskreis umgewandelt.

Update März 2016:
Die dritte Teilung liegt hinter uns: Unter der Leitung von Jonathan De Oliveira ist ein weiterer Männerhaus mit dem schönen Namen „Solus Christus“ entstanden.